Diese Woche:

Konferenz der Innenminister*innen//Arktisexpedition: Rückgang der Ozonschicht, schmelzendes Eis, steigende Temperaturen//Kurdistan, Pantürkismus & Deniz Poyraz

Konferenz der Innenminister*innen 📣❌🗣

Letzte Woche fand die dreitägige Konferenz der Innenminister*innen, die sogenannte IMK, statt. Die Zusammenkunft zwischen Landesinnenminister*innen und dem Bundesinnenminister findet in der Regel zweimal im Jahr statt und es können gemeinsame Beschlüsse gefasst werden.

Dieses Mal wurde über zentrale Themen wie Rechtsextremismus, Antisemitismus und Abschiebungen diskutiert. 🗣

Schon vor der Konferenz haben sich die Minister*innen auf ein gemeinsames Vorgehen gegen Reichsfahnen und Reichskriegsflaggen als Symbol rechtsextremer Gruppen geeinigt.

Verschiedene Meinungen gab es zum Thema Abschiebungen: Der derzeitige Vorsitzende der IMK, Thomas Strobl (CDU), forderte zu prüfen, ob “Abschiebungen nach Syrien optimier[t]” werden können. Der Abschiebestopp nach Syrien galt von 2012 bis Anfang des Jahres – somit sind aktuell Abschiebungen in das Bürgerkriegsland möglich. Die GRÜNE JUGEND Niedersachsen fordert den sofortigen Abschiebestopp. ❌

Sprecherin Pippa Schneider dazu: “In Syrien herrscht noch immer Bürgerkrieg, von einem sicheren Land kann keine Rede sein. Jede Abschiebung […] widerspricht somit den Menschenrechten”.

Das Thema Migration war medial auch durch den gestern stattfindenden Weltflüchtlingstag präsent. 📣

Zu diesem Anlass startete auch die Reihe “Flucht & Migration” der GRÜNEN JUGEND Niedersachsen. In neun spannenden Veranstaltungen geht es um eine Bandbreite an Themen von europäischer bis hin zur kommunaler Flüchtlingspolitik: Meldet euch hier dafür an! 

https://gj-nds.de/aktuelles/termine/ 

Zum Weiterlesen…

📰 Bei Abschiebungen uneins – FR

📰 Erlass gegen Reichskriegsflaggen – SWR 

📝 PM Grüne Jugend Niedersachsen 

 

Arktisexpedition: Rückgang der Ozonschicht, schmelzendes Eis, steigende Temperaturen ❄️🚢 🌡

Ein Jahr lang war die Polarstern in der Arktis unterwegs. Die ersten Ergebnisse der Forschungen der 300 Wissenschaftler*innen sind erschütternd: 

Die Ozonschicht über dem Nordpol, die das Eindringen gesundheitsschädlicher ultravioletter Strahlung verhindert, ist um ein Viertel dünner geworden. Es droht in den nächsten Jahrzehnten ein neues Ozonloch. Ursache sind die in der Atmosphäre verweilenden FCKW-Gase, deren Wirkung durch die Klimakrise verschlimmert wird.🔥Die Auswirkungen eines Verlusts der Ozonschicht wären drastischer als die des Ozonlochs über der Antarktis, denn sie bewegt sich über dicht besiedelte Gegenden der Nordhalbkugel.🌎

Außerdem erschreckend: Die Eisschicht ist 2020 so schnell zurückgegangen wie nie zuvor und jetzt nur noch halb so dick wie ursprünglich. Gleichzeitig ist die Durchschnittstemperatur um 10 Grad gestiegen. Forschende gehen davon aus, dass der irreversible Kipppunkt bald erreicht sein wird.😶

Die Wissenschaftler*innen fordern neben verstärkten Anstrengungen zum Schutz des Klimas, sich nicht auf Technologien zu verlassen, die CO2 wieder aus der Atmosphäre entfernen sollen.

Zum Weiterlesen…

📰 Ozonloch am Nordpol – taz

🌐 Was sind Kipppunkte und was macht sie so gefährlich? – Quarks

🌐 Über die Ozonschicht – Planet Wissen

 

Kurdistan, Pantürkismus & Deniz Poyraz🌏🇹🇷😥

Während die NATO sich neu aufstellt, führt ein Bündnisstaat einen Angriffskrieg abseits seines Gebietes und greift nicht nur in Europa Oppositionelle an. Wie reagiert „der Westen“? Was heißt das für uns?🌆🤔

Die türkische Armee greift auf Geheiß des nationalistischen Muslimbruders Erdogan kurdische Regionen im Südirak an – ganz im Sinne der großtürkischen bzw. pantürkischen Idee – und begründet es mit vermeintlichem kurdischen Terrorismus. Daraufhin machte sich eine Peace-Delegation auf den Weg – zumindest ein Teil, denn Staatsbeamt*innen hielten sie fest.🤬🇹🇷

Die Peace-Delegation, zu der auch vier Bundessprecher*innen der Linksjugend [’solid] zählten, wollte sich ein Bild der Lage in Kurdistan, dem bürgerlich-kurdischen Projekt, machen. Doch am Tag der großen Aktion, einer Pressekonferenz vorm UN-Gebäude, umstellten Peshmerga das Hotel und durchsuchten die Zimmer der Delegation.🕊👀

Die NATO traf sich kurz danach, erneuerte das Bündnis und beteuerte eine antiautokratische Haltung. Wer sitzt mit am Tisch? Erdogan. Wie glaubwürdig das ist, wenn der türkische Despot dabei ist, ist fraglich. Die vielen Toten und Verletzten in den kurdischen Autonomiegebieten zählen wohl nicht. Auch nicht jene in der Türkei. Kurz nach dem NATO-Treffen griff ein überzeugter Kurd*innenhasser die Zentrale der linken, pro-kurdischen HDP an und tötete die HDPlerin Deniz Poyraz – auch das ist bereits im Pantürkismus, der Kurd*innen, sowie Armenier*innen als minderwertig und feindlich betrachtet, angelegt. Geplant war ein Massaker.

Man mag nur hoffen, dass sich der sogenannte Westen auch in Bündnissen stärker zu seinen Prinzipien bekennt, freiheitliche und demokratische Errungenschaften nicht über Bord wirft und Erdogan entweder unter Druck setzt oder rauswirft. Auch die Bundesregierung muss Haltung zeigen und muss mehr sein als Steigbügelhalter*in Erdogans.❗️

Deniz, die HDP, die kurdischen Kräfte in Kurdistan, Rojava und weltweit kämpfen für eine Gesellschaft, in der sie leben können ohne angegriffen zu werden. Diesen Kampf dürfen sie nicht nur alleine führen, wir müssen sie dabei unterstützen. Egal ob es das Teilen von News, Solidaritätsbekundungen, Bildungsveranstaltungen, Trauern um Tote wie Deniz oder gemeinsame Demos zum Beispiel gegen das Verbot der PKK sind, nur gemeinsam verändern wir die Welt bei uns und in der Welt.✊❤️💛💚

Zum Weiterlesen…

📝Erklärung der Delegation – Defend Kurdistan https://defend-kurdistan.com/internationale-initiative-defend-kurdistan-gegen-die-tuerkische-besatzung/ 

📸Post der Linksjugend [‘solid] zu Friedensdelegation https://www.instagram.com/p/CQG9ewAtie2/?utm_source=ig_web_copy_link 

📰Zum Anschlag in Izmir – taz https://taz.de/Opposition-in-der-Tuerkei/!5779666/ 

📰Bekenntnis beim NATO-Treffen – Tagesschau https://www.tagesschau.de/ausland/europa/nato-gipfel-161.html