Wohnen ist für alle essentiell! Umso wichtiger, dass es ausreichend Wohnraum gibt, der bezahlbar ist. In Zeiten der Klimakrise muss Wohnen aber auch ohne Ausstoß von Treibhausgasen möglich sein. Wir haben uns gefragt, wie diese beiden Ansprüche gemeinsam angegangen werden können. Wie kann Wohnraum geschaffen werden, der sowohl sozial als auch klimagerecht ist? Dafür haben wir Christina-Johanne Schröder eingeladen. Sie ist Kandidatin für den Bundestag und außerdem Referentin für Bauen und Wohnen der Niedersächsischen Landtagsfraktion der Grünen.

Empfehlungen:

Christina: Landesarbeitsgemeinschaft Planen, Bauen und Wohnen

Heute beginnt der Prozess gegen zwei Neonazis vor dem Landgericht Mühlhausen. Die beiden verfolgten am 29.04.2018 im thüringischen Fretterode zwei Göttinger Journalisten erst in einer Hetzjagd und griffen dann mit Pfefferspray, Messer und einem schweren Schraubenschlüssel brutal an. Ein Journalist wurde dabei mit dem Messer im Oberschenkel getroffen, während der zweite eine Schädelfraktur erlitt, nachdem ein Neonazis frontal mit dem schweren Schraubenschlüssel auf ihn einschlug.

Mobilität ist ein Grundbedürfnis für alle Menschen. Daher muss die Politik sicherstellen, dass alle Menschen nachhaltig und sozial gerecht mobil sind. Was die Kommunalpolitik dazu beitragen kann und dass man mit dem Thema Mobilität sogar Wahlen gewinnen kann, hat der Grüne Oberbürgermeister Belit Onay mit seinem Herzensprojekt gezeigt: Der autofreien Innenstadt. Wir haben eine Woche vor der Kommunalwahl mit ihm über Gestaltungsmöglichkeiten und Instrumente der Kommunalpolitik gesprochen. Wo gibt es Widerstände? Wie sind die Kompetenzen verteilt? Wie steht es um die autofreie Innenstadt in Hannover und was können unsere jungen Kommunalis sich davon abschauen? Das erfahrt ihr in unserer Highlight-Folge zur Kommunalwahl mit Belit Onay.

Gemeinsame Pressemitteilung, 29.08.2021

Am Samstag, 28.08., sind in Stade über 300 Menschen auf die Straße gegangen, um gegen
die Erweiterung und den Anschluss der beiden Autobahnen A20 und A26 zu demonstrieren.
Aufgerufen hat dazu das Bündnis „A20/26 stoppen – Verkehrswende jetzt!“, ein
Zusammenschluss aus Umwelt- und Mobilitätsverbänden wie der A20-Nie-Initiative, Fridays for
Future aus ganz Niedersachsen und Schleswig-Holstein, dem BUND und der Initiative
MoorBleibtMoor.

Haben die Krankenhäuser genügend Intensivbetten? Werden die Pflegekräfte angemessen entlohnt? Ist ausreichend Personal angestellt, um sich um kranke Menschen zu kümmern? Solche und ähnliche Fragen waren seit Beginn der Corona-Pandemie immer häufiger zu hören. Funktioniert unser Gesundheitssystem so wie es soll? Können alle Menschen versorgt werden? Einige der aktuellen Probleme lassen sich auf die Profitorientiertheit der Unternehmen zurückführen. Ist es daher vertretbar, dass Gesundheitseinrichtungen von privater Hand geführt werden und sollten diese nicht dem Gemeinwohl aller dienen? Unsere Kandidatin für den Bundestag Karo Otte erläutert eine mögliche Lösung für diese Probleme: die Rekommunalisierung im Gesundheitssystem.

Empfehlungen (alle von Karo):

Krankenhausstreik in Berlin folgen
I´m a nurse von Franziska Böhler
Pflegeinfluencer*innen auf TikTok folgen