GRÜNZEUG

Frauen erledigen auch heute noch den Großteil der Care-Arbeit, selbst wenn sie die Hauptverdienerinnen in der Familie sind. Dieses Ungleichgewicht äußert sich in der Doppelbelastung der Frau – also in der Kombination aus unbezahlter Hausarbeit und bezahlter Lohnarbeit. Die Corona-Pandemie forciert diese Doppelbelastung zusätzlich: Geschlossene Kindergärten oder Schulen, ebenso wie abgesperrte Spielplätze resultieren in mehr Care-Arbeit, die wiederum mehrheitlich von Frauen verrichtet wird. Dadurch manifestieren sich antiquierte Vorstellungen von Rollenbildern. Diese Auswirkungen patriarchaler Gesellschaftsstruktur sind ungerecht! Lockdown und Homeoffice treffen Frauen und Mütter deutlich härter. Gleichzeitig werden Konzepte zur Kinderbetreuung in der Krise nicht ausreichend vorangetrieben. Hier mangelt es an politischem Willen und Betroffenenperspektiven in den Parlamenten. Wozu das im Resultat führt, wie sich die Krise für Mütter anfühlt und was sich politisch ändern muss, hat uns unsere Sprecherin Pippa Schneider in der neuen Folge GRÜNZEUG verraten!

Empfehlungen:

Pippa: AktenEinsicht von Christina Clemm
Emily: Untenrum frei von Margarete Stokowski
Niklas: Regretting Motherhood von Orna Donath

Julian Pahlke ist 2016 zum Seenotretter geworden, als er mit Jugend Rettet aufs Mittelmeer raus fuhr. Jetzt kandidiert er mit den Grünen für den Bundestag. Was er auf See erlebt hat, wie ihn das Erlebte bis heute prägt und für welche politischen Forderungen er im Bundestag kämpfen will, hat er uns in der neuen Folge GRÜNZEUG erzählt.

Empfehlungen:

Julian: Mitmachen bei Adopt a Revolution
Niklas: Mitgliedschaft beim Flüchtlingsrat Niedersachsen

Nächste Woche bestimmt der niedersächsische Landtag über ein neues Klimagesetz. Doch der Entwurf der großen Koalition aus SPD und CDU macht wenig Hoffnung: Im Gesetzestext finden sich kaum konkrete Maßnahmen und echter Klimaschutz kommt mal wieder viel zu kurz. Von Imke Byl, Abgeordnete und klimapolitische Sprecherin der grünen Landtagsfraktion, wollten wir wissen, was es stattdessen für Initiativen im Landtag gebraucht hätte – und was sie heute über ihre Zeit als Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Niedersachsen denkt.

Empfehlungen:

Imke: Wird noch nachgereicht
Emily: Machbarkeitsstudie: CO2-neutral bis 2035: Eckpunkte eines deutschen Beitrags zur Einhaltung der 1,5-°C-Grenze
Niklas: 1,5 Grad – der Klima-Podcast mit Luisa Neubauer

Unser neuer Podcast – der GRÜNZEUG – ist endlich online!

Vorab stellen unsere beiden Moderator*innen Emily und Niklas sich vor und sprechen über die Grüne Jugend Niedersachsen und die Idee zu diesem Podcast. Außerdem erzählen die beiden, wie sie zur Grünen Jugend gekommen sind und was die Grüne Jugend heute für sie bedeutet.

In der ersten inhaltlichen Folge diskutiert Emily mit Jakob Blasel über die Frage: „Straße oder Parlament?“
Jakob hat im letzten Jahr mit Fridays for Future für eine progressivere Klimapolitik demonstriert und gekämpft. Als 1,5 Grad Ultra kandidiert er nun für die Grünen für den Bundestag. Wir wollten von ihm wissen, wie es dazugekommen ist und was die Umstellung vom Vollzeitaktivist zum Berufspolitiker für ihn bedeutet.

Den Podcast gibts ab jetzt bei Spotify, demnächst auch bei Apple Podcast und überall, wo es sonst noch Podcasts gibt.

Hört unbedingt rein! ?

Empfehlungen:

Jakob: Alles wird anders – Das Zeitalter der Ökologie von Bernd Ulrich
Emily: Protest! Wie man die Mächtigen das Fürchten lehrt von Srdja Popovic und Matthew Miller