Diese Woche…

Niedersachsens Liste für den Bundestag // Aus der Luft gegriffen – Lukaschenko zwingt Flugzeug zur Landung // Was läuft bei der ARD? – Kein Klima in der Primetime

Niedersächsische GRÜNE stellen Liste für die Bundestagswahl auf 🌻🗳💚

Am Wochenende fand die Landesdelegiertenkonferenz der GRÜNEN Niedersachsen statt. Zwei Tage lang stimmten die 274 Delegierten auf dem digitalen Parteitag über die Landesliste für die Bundestagswahl im September ab.

Zahlreiche Kandidat*innen bewarben sich mit starken Reden um aussichtsreiche Plätze – der Elan zur Veränderung der politischen Verhältnisse war deutlich spürbar. Als Spitzenkandidatin wurde Filiz Polat gewählt. Sie sitzt schon seit 2017 für die Grünen im Bundestag und möchte sich auch in der nächsten Legislaturperiode für eine chancengerechte und rassismuskritische Einwanderungsgesellschaft stark machen. Zweiter Teil des Spitzenduos ist Sven-Christian Kindler aus Hannover.

Die Votenträgerin der Grünen Jugend Niedersachsen, Karo Otte, konnte sich den sehr aussichtsreichen Platz 9 sichern und will damit ab September die Kommunen auf Bundesebene stärken.

Auch weitere Kandidat*innen der Grünen Jugend bekamen die Unterstützung der Delegierten: Julian Pahlke tritt auf Platz 12 für einen kompromisslosen Schutz von Menschen auf der Flucht und für die Gültigkeit universeller Grundrechte ein.

Auf Platz 17 kandidiert Lena Gumnior für eine progressive und feministische Rechtspolitik.

Insgesamt wurde eine Liste mit 40 großartige Kandidat*innen aufgestellt und damit der Startschuss ins Superwahljahr gemacht!

Zum Weiterlesen…

📰 Grüne Niedersachsen stellen Liste für den Bundestag auf – NDR

🌐  Alle Bewerbungen zum Nachlesen

📽  Video über Karo Otte

 

 

Aus der Luft gegriffen – Lukaschenko zwingt Flugzeug zur Landung 🇧🇾✈️

Ein Flugzeug der irischen Fluggesellschaft Ryan Air startet in Athen und wird auf dem Weg nach Litauen von einem belarussischen Kampfflugzeug zur Landung in Belarus gezwungen. ✈️
Kaum auf dem Boden angekommen, werden der regimekritische Publizist Roman Protassewitsch und seine Freundin Sofija Sapega verhaftet. Wäre die ganze Aktion nicht bitterernst und das Schicksal der beiden ungewiss, könnte die Geschichte Vorlage für einen schlechten Actionfilm sein. 🎬

Seit gut einer Woche sind die beiden bereits inhaftiert und mittlerweile ist auch klar: Eine sich angeblich an Bord befindende Bombe hat es nie gegeben, dies hatte der belarussische Machthaber Lukaschenko als Begründung für die erzwungene Landung genannt. ❌
Der Vorgang wurde mittlerweile von vielen Seiten kritisiert und sanktioniert. So verhing die EU ein Flugverbot für belarussische Airlines und die USA will Strafmaßnahmen gegen Staatsbetriebe verhängen. Weiter Wirtschaftssanktionen und Sanktionen gegen „Schlüsselfiguren des Regimes“ sind ebenfalls geplant.

Bisher sieht es zwar nicht danach aus, als ob sich Lukaschenko davon groß beeindrucken lässt, zumal Russland im den Rücken freihält. Selbst wenn die Inhaftierten aber wider erwarten freigelassen werden, wären immer noch mehr als 400 Menschen aus politischen Gründen in Belarus inhaftiert – ein Ende der Diktatur scheint nicht in Sicht!

 

Zum Weiterlesen…

📰Hintergrund – FAZ

📰Zweifel an “Videogeständnis” – Tagesspiegel

📰USA verhängt Sanktionen – Zeit online

 

 

Was läuft bei der ARD? – Kein Klima in der Primetime 📺🌍❌

 

„Sprüche vor Acht“ heißt die neue Sendung der ARD, die in Zukunft Freitags um 19.45 Uhr, also direkt vor der Tagesschau in der besten Sendezeit, die Sportschau ersetzen wird. Dabei sollen gängige Redewendungen erklärt werden. 🧐

Das Problem daran? Seit Monaten setzt sich die Initiative „KlimaVorAcht“ dafür ein, dass die Klimakrise in der Primetime einem großem Publikum zugänglich gemacht wird – und hat dafür auch die ARD angefragt. Diese hat vor allem mit Verweis auf die Bedeutsamkeit der „Börse vor Acht“ für die Zuschauer*innen abgelehnt und will stattdessen im „Wissen Vor Acht“ verstärkt auf die Erderwärmung eingehen.

Dabei wäre es angesichts kursierender Fehlinformationen, allgemeiner Wissenslücken und ausbaufähigem Bewusstsein wichtig, der Klimakrise Raum einzuräumen, den ein so komplexes und bedeutendes Thema braucht. 🌱

Eine verlässliche Berichterstattung, die Hintergründe und Zusammenhänge der Klimakrise erklärt, bildet die Basis für das Verständnis politischer und natürlicher Vorgänge und sollte längst fester Bestandteil jedes öffentlich-rechtlichen Abendprogramms sein.

Das finden auch die fast 20.000 Unterzeichner*innen einer Petition von KlimaVorAcht, die an Sender appelliert hat, ein solches Format einzuführen.

Dass die ARD die Chance des Austauschs der Sportschau nun dafür nicht nutzt, ist wenig nachvollziehbar. 👀

 

Zum Weiterlesen…

📰Hintergründe – WELT

💬Statement KlimaVorAcht

🌐Website KlimaVorAcht