Zum internationalen Tag gegen Rassismus diesen Sonntag ruft die GRÜNE JUGEND Niedersachsen dazu auf, endlich konsequenten gegen Rassismus in Sicherheitsbehörden vorzugehen und fordert dazu unter Anderem ein Ticketsystem für Polizeikontrollen.

Pippa Schneider, Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Niedersachsen, erklärt dazu:
„Dass es auch heute noch strukturellen und institutionellen Rassismus gibt, erfahren People of Color jeden Tag schmerzlich. Ein Teil des Problems ist dabei auch die Polizei: sie fiel zuletzt immer wieder durch rassistisches und rechtsextremes Gedankengut beispielsweise in Chatgruppen auf. Wie sollen sich People of Color in einem Land sicher fühlen, in dem diejenigen, von denen sie eigentlich beschützt werden sollten, mit denen gemeinsame Sache machen, die sie ausgrenzen, abschieben und sogar ermorden wollen? Der Staat muss garantieren, dass menschenverachtende Einstellungen in den eigenen Sicherheitsbehörden konsequent bekämpft werden“

Svenja Appuhn, ebenfalls Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Niedersachsen, macht außerdem klar: „People of Color erfahren rassistisch geprägte Denkmuster innerhalb der Polizei auch in ihrem Alltag regelmäßig: etwa durch Racial Profiling, also Kontrollen von Personen aufgrund ihres Aussehens ohne vorliegendes Verdachtsmoment. Wir fordern ein Ende dieser Praxis! Ein Beitrag dazu kann ein Ticketsystem leisten, bei dem jede Person, die von der Polizei kontrolliert wird, nach der Kontrolle ein Ticket erhält- Dieses System könnte die übermäßigen Kontrollen von als migrantisch gelesenen Menschen sichtbar machen und die Betroffenen in ihrem Kampf gegen Racial rofiling unterstützen. Wir fordern Boris Pistorius dazu auf, ein Ticketsystem in der niedersächsischen Polizei einzuführen!“

Hintergrund:
Zum internationalen Tag gegen Rassismus:
Am 21. März 1960 erschossen südafrikanische Polizeioffiziere im Township Sharpeville fast 70 Schwarze Menschen. Diese hatten gegen das dortige Apartheidsregime demonstriert. Zudem wurden hunderte der Demonstrierenden verletzt. Im Jahr 1966 riefen die Vereinten Nationen den internationalen Tag gegen Rassismus an eben diesem 21. März aus.

Zum Ticketsystem:
Auf dem Ticket, dass Menschen nach Polizeikontrollen erhalten sollen Ort, Zeit, Datum, Grund und Umfang der Kontrolle festgehalten werden.