Die niedersächsische Landesregierung hat den eingeschränkten Abschiebestopp in den Sudan aufgehoben und weist die Landesbehörden an, wieder regulär in den Sudan abzuschieben, wie der nds. Flüchtlingsrat Anfang Februar berichtete. Diese Entscheidung ist ein Skandal! Der Sudan ist nicht sicher! Es liegen Berichte von Menschenrechtsorganisationen und sudanesischen Aktivist*innen vor, dass schwere Menschenrechtsverbrechen und Gewaltexzesse im Sudan noch immer an der Tagesordnung sind. 
Die sudanesische Community, die in Niedersachsen besonders stark vertreten ist, organisiert daher am Freitag einen Protest gegen diese Entscheidung des Innenministeriums. 
Die Demo wird stattfinden am Freitag. 6. März 2020, 15 Uhr, Ernst-August Platz (Hannover). Achtung: die Demo sollte ursprünglich am Kröpcke stattfinden! 
Die Demonstration wird vom nds. Flüchtlingsrat, der Grünen Jugend Hannover und der Grünen Jugend Niedersachsen ausdrücklich unterstützt.