Die GRÜNE JUGEND Niedersachsen fordert den NDR auf, den Auftritt des Antisemiten und Verschwörungstheoretikers Xavier Naidoo und der Band  „Söhne Mannheims“  abzusagen.

Diese sind in den letzten Jahren vermehrt wegen antisemitischer Songs, Interviews und öffentlicher Auftritte aufgefallen. Zuletzt veröffentlichte die Band einen Song, in dem deutsche Politiker*innen als „Volksverräter“ bezeichnet wurden. Für den Fall, dass der NDR den Auftritt nicht absagt, organisiert die GJN eine Demo gegen den Auftritt.

Dazu erklärt Paula Rahaus, Sprecherin der GJN: Der NDR bereitet mit
ihrem Festival einem Antisemiten eine Bühne. Dies ist untragbar! Wir
fordern den NDR auf, sofort diese Verschwörungstheoretiker auszuladen
und sich öffentlich davon zu distanzieren. Aus unserer Sicht sollte das
Verhalten, wie von Radio Bremen, selbstverständlich sein. Aber der NDR
scheint aus dem Vorfall zum ESC 2016 nichts dazugelernt zu haben.“

Timon Dzienus, Sprecher der GJN ergänzt: „Insbesondere das der NDR als
öffentlich-rechtlicher Sender hier keine Stellung bezieht, ist
unfassbar. Reichsbürgern, Antisemiten und Verschwörungstheoretikern kann
keine öffentliche Bühne gegeben werden. Wenn der NDR nicht unverzüglich
reagiert, werden wir gegen das Verhalten und den Auftritt am 26. Mai
demonstrieren. Gegen jeden Antisemitismus!“