In den nächsten Wochen finden immer wieder Veranstaltungen der „Alternative für Deutschland“ (AfD) in Niedersachsen statt, unter anderem in Lüneburg zum Thema „Zuwanderung“ und in Göttingen zur „Inklusion“. Wir als GRÜNE JUGEND Niedersachsen (GJN) und GRÜNE JUGEND Lüneburg (GJ LG) sehen diese Entwicklung in Zeiten brennender Geflüchtetenheime und der sich ausbreitenden rassistischen Grundstimmung als sehr gefährlich an.

Dazu erklärt ein Mitglied des Landesvorstands der GJN: „Es ist notwendig, sich der AfD entschlossen entgegenzustellen, denn sie verursacht durch ihre rechtpopulistische Stimmungsmache eine akute Gefährdung der Minderheiten in Deutschland. Mit Besorgnis nehmen wir wahr, dass die menschenverachtenden Thesen der AfD in breiten Teilen der deutschen Bevölkerung auf fruchtbaren Nährboden stoßen. Eine demokratische Gesellschaft kann diese Ideologie der Ungleichwertigkeit nicht akzeptieren, sondern muss für Freiheit und Sicherheit all ihrer Mitglieder kämpfen. Kein Fußbreit dem Rechtspopulismus!“

„Dass die AfD Veranstaltungen organisiert, die rechtspopulistisches Gedankengut etablieren, können und wollen wir nicht akzeptieren. Für uns soll Niedersachsen eine weltoffene und tolerante Region sein, in der Platz für die verschiedensten Lebensentwürfe ist.“, ergänzt ein Mitglied der GJ LG. „Das von der AfD befürwortete „kanadische Einwanderungsmodell“ lehnen wir entschieden ab, denn es basiert auf einer im Kern menschenverachtenden Humankapitalisierung: Menschen, die ”qualifiziert” [und somit wirtschaftlich wertvoll] sind, dürfen ins Land, der ”unqualifizierte” [wirtschaftlich wertlose] Rest nicht, weil dieser sonst ”eine Art sozialen Bodensatz” (Zitat Bernd Lucke) der Gesellschaft bilden würde. Menschen sind für uns mehr als ein Teil der Wirtschaft und haben unabhängig von ihrer Herkunft dieselben Rechte verdient.“

Es finden zahlreiche Kundgebungen gegen die AfD statt, die nächste ist am 6. Mai vor der Gaststätte „Adlerhorst“ in Lüneburg. Kommt vorbei und lasst uns gemeinsam der AfD zeigen, was wir von ihr halten!