Am letzten Samstag trafen sich circa 15 Mitglieder der GRÜNEN JUGEND Niedersachsen in Hannover zu einem Landesarbeitskreis-Tag (LAK-Tag). Auf diesem LAK-Tag diskutierten die Teilnehmer*innen in dem ersten Workshop des LAK-Bildung über die grundsätzlichen Kritikpunkte an einem mehrgliedrigen Schulsystem und versuchten sich an einer radikalen Neuausrichtung des bestehenden Schulsystems. Im zweiten Workshop wurde Rechtspopulismus in Deutschland thematisiert. Mit der Anfang 2013 gegründeten „Alternative für Deutschland“ formiert sich auch hierzulande gerade eine Partei, die starke rechtspopulistische Tendenzen aufweist. Angeregt wurde hierbei auch über den eigenen Umgang mit derartigen Gruppierungen diskutiert.

Am Abend tauschten sich die Teilnehmer*innen in Kleingruppen über Themen verschiedener Landesarbeitskreise aus und planten die weitere Zusammenarbeit.