Anlässlich der bevorstehenden Landesdelegiertenkonferenz von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN am kommenden Wochenende erklärt die GRÜNE JUGEND Niedersachsen (GJN) gemeinsam mit den Jusos Niedersachsen:

„Mit dem Landtagswahlprogramm, das die Grünen am kommenden Wochenende verabschieden, wird der überfällige Politikwechsel in Niedersachsen vorbereitet. Schwarz-Gelb hat auf ganzer Linie versagt und die soziale Spaltung massiv verschärft. Nur mit einer klaren linken Regierung und einer vollständigen Ablösung von schwarz-gelb wird Niedersachsen sozial gerechter. Hierzu gehört ein neues, durchlässiges Schulsystem und insbesondere die schnellstmögliche Abschaffung der Studiengebühren!“, erläutert Carolin Jaekel, Sprecherin der GJN.

Benni Köster, Landesvorsitzender der Jusos Niedersachsen, ergänzt: „Wir kämpfen mit der GRÜNEN JUGEND Niedersachsen gemeinsam für die einzige politische Alternative: Eine rot-grüne Mehrheit nach der Landtagswahl. Wir wollen die rigorose und menschenfeindliche Abschiebepraxis stoppen und streiten gemeinsam für die Abschaffung des Verfassungsschutzes, um seine massiven Eingriffe in die Grundrechte zu beenden.“