Die GRÜNE JUGEND Niedersachsen setzt sich für die verstärkte Einstellung von SozialarbeiterInnen in Kitas und den Verzicht auf Neueinstellungen von SozialassistentInnen und KinderpflegerInnen ein.
In Niedersachsen sollen keine SozialassistentInnen und KinderpflegerInnen mehr ausgebildet werden. Wir fordern eine globale Erzieher_Innenausbildung. Es kann nicht sein, dass Abstriche in der Ausbildung von Betreuer_Innen gemacht werden, um die Kosten für die Betreuung gering zu halten. Bei diesem Prozess der beruflich-qualitativen Personalaufwertung soll niemand wegen geringerer Qualifikation entlassen werden. Frei werdende Stellen sollen für ErzieherInnen ausgeschrieben und selbstverständlich entsprechend vergütet werden.
Zudem sollen besonders für Leitungsstellen in größeren Kitas verstärkt SozialarbeiterInnen oder ähnlich Qualifizierte eingestellt werden.
Das Land Niedersachsen sollte Anreize schaffen, z. B. durch die (teilweise) Übernahme von entstehenden Mehrkosten beim Personal, um diesen Prozess in die Wege zu leiten.