Unser Verband wächst immer weiter. Das ist wunderbar, stellt uns alle aber auch
vor neue Herausforderungen. Eine der Kernaufgaben der GRÜNEN JUGEND
Niedersachsen ist es, Bildungsveranstaltungen zu planen und durchzuführen.
Aufgrund der Vielzahl an politischen und organisatorischen Aufgaben des
Landesvorstandes konnte bisher viel zu selten eine strategische,
themenübergreifende Planung unserer Bildungsarbeit stattfinden. Es ist aber
unsere Aufgabe, dafür zu sorgen, dass gerade Neumitglieder in einem wachsenden
Verband durch eine strategisch stringente Bildungsarbeit schnell das Werkzeug an
die Hand bekommen, um den politischen Diskurs mitzugestalten. Gleichzeitig
müssen wir feststellen, dass unser Bildungsprogramm in der Vergangenheit zu
selten interessante Angebote für Menschen bereitgehalten hat, die schon länger
dabei sind und eher ein Interesse an vertiefenden Angeboten haben.Gerade im
Doppelwahlkampfjahr 2021 werden die politischen Herausforderungen und Aufgaben
und die Planung und Durchführung unserer Bidlungsarbeit nicht vom Landesvorstand
allein zu bewältigen sein.

 

Das gute an einem wachsenden Verband ist, dass es eine steigende Anzahl an
Mitgliedern gibt, die Interesse haben, sich im Landesverband einzubringen.
Deshalb schlagen wir hiermit die Schaffung eines neuen, nur für Bildungsarbeit
zuständigen Bildungsteams, vor, das aus vier von der Mitgliederversammlung
quotiert gewählten Basismitgliedern besteht. Das Bildungsteam wird ergänzt durch
zwei Mitglieder des Landesvorstandes, die
der Landesvorstand aus seinen Reihen
bestimmt.

Wir werden damit:

  • Mitbestimmung und Strategiefindung in der Bildungsarbeit stärken,
    besonders das Arbeitsprogramm soll hier Orientierung bieten.
  • Bildungsarbeit und politische Praxis eng zusammen denken. Bildungsarbeit
    kann nicht allein stehen, sondern soll zukünftig eng mit unseren anderen
    Tätigkeiten wie Kampagnen zusammengedacht werden. Dieses Team wird
    gemeinsam mit dem Landesvorstand einen Seminarplan aufstellen.
  • Ziel unserer Bildungsstrategie ist es explizit, eine gute Mischung aus
    Grundlagen- und Fachveranstaltungen zu gesellschaftlich relevanten oder
    aktuellen politischen Themen zu veranstalten.

Aufgaben des Bildungsteams sollen sein:

  • Eigenständig, aber auch gemeinsam mit Landesvorstand und Basismitgliedern,
    Themen aussuchen, die sowohl Teil einer langfristigen Bildungsstrategie
    sein können, als auch an aktuelle und geplante Kampagnen anknüpfen können.
  • Erarbeitung, Vorbereitung, Planung verschiedener Bildungsformate zu den
    gewählten Themen.
  • Organisatorische Planung und Durchführung der Bildungsveranstaltungen in
    Kooperation mit dem Landesvorstand, der Landesgeschäftsstelle, der
    Ortsgruppe vor Ort und ggf. eines Prep-Teams.
  • Zusammenarbeit mit den Landesarbeitskreisen, Fachforen oder anderen
    Landesverbänden bei der Planung von Bildungsveranstaltungen.
  • Zu gewährleisten,dass Veranstaltungen landesweit und nicht nur in den
    mitgliederstarken Ortsgruppen stattfinden.
  • Da der Verband stetig wächst und eine hohe Fluktuation aufweist, ist
    darauf zu achten, dass ein regelmäßiges Grundlagenbildungsangebot zu den
    vielfältigen inhaltlichen Schwerpunkten des Landesverbandes zur Verfügung
    gestellt wird.

Das Bildungsteam wird auf dieser Landesmitgliederversammlung auf ein Jahr

gewählt. Anschließend soll die Einrichtung des Teams evaluiert werden.