Datum und Zeit:
24.06.2021
19:00 - 21:15


Nicht erst seit 2015 sterben Menschen auf der Flucht im Mittelmeer. Und nicht erst seitdem üben viele Menschen harsche Kritik am europäischen Umgang mit Flucht & Migration. Wir alle kennen die Bilder aus Moria 2020. Aber das Mittelmeer ist nicht der einzige Weg über den Menschen versuchen in EU-Staaten Schutz suchen. Auch über’s Land versuchen es Menschen. Dieser Landweg ist die Balkanroute.

Aber was genau ist das Gefährliche auf dieser Route? Wo führt diese lang? Wie sieht es aktuell dort aus? Und welche Rolle spielen bundesdeutsche oder europäische Politik? Was können wir tun? All das werden wir mit Sanela, die auch viel mit der Balkanbrücke zusammenarbeitet, besprechen. Sanela Klepic ist zur Zeit Feald Coordinator in Humanitarian Service Point in der Stadt Kljuc, Mitglied des Mobileteams vom Roten Kreutzes Kljuc und hat zusammen mit ihrem Team mehrere zehntausend Geflüchtete begleitet. Kijuc liegt mitten im Kanton Una Sana, der teils menschenrechtsverletzend agiert. Somit gibt es kaum Menschen, die besser geeignet wären, um über die Problem auf der Balkanroute zu sprechen.

☺️Wir sind gespannt und freuen uns auf euch!

💻Ihr könnt euch mit diesem Link anmelden!
🗓24.06.2021, 19:00 Uhr