Name: Marcel Duda

Alter: 25

Wohnort: Sarstedt

Wie ich zur Politik gekommen bin: Ich wurde durch die Finanzkrise politisiert. Nach der Pleite von Lehmann Brothers und der darauffolgenden Kettenreaktion im Bankensystem habe ich mich gefragt, wie eine einzelne Bank eine solche Krise auslösen kann. Die Antworten darauf habe ich bei den Grünen gefunden. Sie waren die Partei, welche die Krise am Besten analysiert und konkrete Verbesserungsvorschläge gemacht hat, ohne nach Schuldigen oder einfachen Argumenten zu suchen. Nach der Reaktorkatastrophe in Fukushima habe ich mich 2011 entschlossen, beizutreten und für eine bessere Zukunft zu streiten.

Was ich bisher politisch gemacht habe: Ich wurde 2011 in den Rat der Stadt Sarstedt gewählt und setze mich seitdem dort für eine bessere Kinderbetreuung, den Kauf von fairen Produkten durch die Stadt und Investitionen in die Zukunft ein. In meinem Hauptthemengebiet der Wirtschaftspolitik habe ich die Arbeitsgruppe der Grünen Jugend zu diesem Thema geleitet und arbeite seit 3 Jahren bei der Grünen Bundesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft und Finanzen an den grünen Parteipositionen zu Wirtschaftspolitik mit. Außerdem vertrete ich seit fast 2 Jahren die GRÜNE JUGEND Niedersachsen als Sprecher.

Meine Grundsätze: Freiheit: jeder Mensch sollte die Möglichkeit haben, zu machen, was er oder sie will. Der Staat soll sich nicht in die persönliche Lebensführung einmischen. Solidarität: Freiheit ist nur dann möglich, wenn alle Menschen am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. Niemand soll durch Armut oder Diskriminierung abgehalten werden, nach den eigenen Wünschen zu leben. Verantwortung: Die heutigen Generationen müssen an zukünftige Menschen denken. Wir haben deshalb die Verantwortung, die Umwelt zu schützen, damit sie auch in 100 oder 1000 Jahren bewohnbar bleibt.

Hobbys außerhalb der Politik: Zur Entspannung schaue ich gerne American Sports (Basketball, Football, Baseball), spiele Videospiele und/oder höre Musik verschiedenster Stilrichtungen (im Moment vor allem Hip-Hop)